Dorfstrasse 2, 5512 Wohlenschwil

Warum braucht ein Mensch Flüssigkeit?

Der menschliche Körper besteht zu rund 60 % aus Wasser. Wasser erfüllt verschiedenste Aufgaben im Körper: Es dient als Lösungsmittel und Transportmedium von Nährstoffen, Enzymen, Hormonen und ist für die Ausscheidung von Abbausubstanzen unerlässlich. Es versorgt das Gewebe und die Haut mit Feuchtigkeit und reguliert die Körpertemperatur. Es ist unerlässlich für viele biochemische Reaktionen und reguliert den Stoffwechsel in den Zellen. Ausserdem erleichtert Wasser die Verdauung.

Wie zeigt sich ein Flüssigkeitsmangel?

Bei einem Wasserverlust machen sich folgende Symptome bemerkbar: Durst, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Unwohlsein, Unruhe, erhöhte Pulsfrequenz. Weitere Anzeichen eines Wassermangels können Kopfschmerzen, die Abnahme der Konzentration und Reaktion, sowie die Minderung der körperlichen Leistungsfähigkeit sein. Eine längerfristig zu geringe Flüssigkeitszufuhr kann ausserdem zu einer Verstopfung führen. Ein massiver Flüssigkeitsmangel kann auf Dauer schliesslich schwerwiegende Folgen haben.

Was sollte man trinken?

Wasser – Leitungswasser oder Mineralwasser – ist grundsätzlich das sinnvollste Getränk. Mind. 1- 2 Liter am Tag. Bei Krankheit, Schwangerschaft und Sport erhöht sich dieser Wert. Wer sich zudem ausgewogen ernährt, deckt bereits einen Teil der Flüssigkeitsaufnahme durch Gemüse und Früchte.