Dorfstrasse 2, 5512 Wohlenschwil

Ist Honig gesünder als Zucker?

Honig besteht wie Zucker aus Glucose und Fructose. Honig enthält aber noch einiges mehr, nämlich Vitaminen, Mineralstoffe, Aminosäuren und bestimmte Enzyme. Weil in Honig mehr Fruchtzucker vorhanden ist, schmeckt er süsser und nach mehr. Wenn man die gleiche Süsse erreichen möchte, braucht man weniger Honig als Zucker, so können einige Gramm Kohlenhydrate eingespart werden.

Da Honig überwiegend Einfachzucker enthält, ist er als schneller, aber schonender Energiespender geeignet. Deshalb ideal für Sportler vor einer Aktivität, für Kranke und solche mit anstrengender körperlicher Arbeit. Auch die Blutfettwerte beeinflusst Honig positiv, ganz im Gegensatz zu herkömmlichem Zucker. Honig enthält ebenfalls Antioxidantien, die vorbeugend gegen Herzkreislauferkrankungen gelten.

Das Aroma jedes Honigs hängt stark von den Pflanzen ab, deren Nektar die Bienen ernten. Die Jahreszeit sowie die Region haben auch einen Einfluss auf den Geschmack.

Nun zur Frage was gesünder ist? Honig enthält die gleichen Stoffe wie Zucker – aber noch viel mehr. Es wäre übertrieben zu sagen, die beiden seien völlig verschieden, denn auch Honig wirkt sich bei zu hohem Konsum (wie mit allen anderen Süssigkeiten) gesundheitsschädigend aus.