Dorfstrasse 2, 5512 Wohlenschwil

Heidelbeeren

Wie gesund sind eigentlich Heidelbeeren?

Das reichlich vorhandene Myrtillin, ein natürlicher Farbstoff, der nicht nur für die tiefblaue Farbe sorgt, neutralisiert vor allem freie Radikale, die bei der Entstehung von chronischen Krankheiten und vorzeitigen Alterungsprozessen eine wesentliche Rolle spielen.

Zudem fördert das Myrtillin die Elastizität der Blutgefässe und wirkt so vorbeugend gegen Herz- und Kreislaufkrankheiten. Der beachtliche Gehalt an Vitamin C und E in Heidelbeeren unterstützt die zellschützende Wirkung zusätzlich und stärkt ausserdem das Immunsystem.

Im Vergleich zu anderen Beeren enthalten Heidelbeeren übrigens relativ viele Nahrungsfasern und tun damit auch der Verdauung gut.

Heidelbeeren sind druckempfindlich, schimmeln leicht und können bei zu langem Lagern bitter werden. Am besten verbraucht man frische Heidelbeeren also möglichst bald und lagert sie bis dahin maximal 2-3 Tage locker ausgebreitet auf einem Teller und kühl.